Teufelssitz - St. Stefan am Walde

Teufelssitz St. Stefan am Walde
Teilen:
Natur
Kultur & Geschichte
Ein Steingebilde im Pürwald, das einem Lehnstuhl gleicht, wird Teufelssitz genannt.


Die Sage erzählt folgende Geschichte: Als einst die Fuhrleute mit ihren schwer beladenen Wagen nach Böhmen fuhren, bedurfte es zur Überwindung der großen Steigung durch den Pürwald eines Vorspanns. Ein Fuhrmann, der das steile Wegstück nach St. Stefan hinauf fahren wollte, musste oftmals rasten und kam nur sehr mühsam weiter. Als alle erschöpft waren, schlug er wild umher, fluchte und rief den Teufel zu Hilfe. Der Teufel erhörte ihn und half ihm über die Anhöhe. Froh darüber, mit heiler Seele davon gekommen zu sein, schwor er sich, diesen Weg nie mehr zu benützen. Der Teufel wartete Nacht für Nacht auf den Fuhrmann, aber der kam nie wieder.

 

 

 




Zurück zur Übersicht

Weitere Ausflugstipps in der Nähe:

  • Wendenstein St. Stefan am Walde

    Wendenstein St. Stefan am Walde

    Der "Wendenstein" ist das Kraftzentrum von St. Stefan.
  • Stefanstritt

    Stefanstritt St. Stefan am Walde

  • Wanderwege St. Stefan

    Wanderwege St. Stefan St. Stefan am Walde

    Die Region rund um St. Stefan eignet sich ideal zum genussvollen Wandern und Langlaufen.