Über die gastroszene

Die Gastroszene Donau Böhmerwald ist eine Kooperation feinster Gourmet-Adressen aus dem Bezirk Rohrbach und Urfahr-Umgebung: vom gehobenen Restaurant bis zum bodenständigen Gasthaus.

Eine gemeinsame App bietet viele Vorteile - man direkt Gutscheine kaufen, durch Speisekarten blättern und auch reservieren.

Unser Leitsatz

Regionalität ist ein wichtiges Qualitätskriterium für viele Gäste, besonders auch beim Essen. Sie wollen wissen, wo die Produkte herkommen und interessieren sich auch für lokale Besonderheiten und Rezepte.

Alle Betriebe der gastroszene haben sich darauf spezialisiert: Eine hochwertige Landgastronomie, in der die besten Lebensmittel von lokalen Lieferanten und Produzenten verarbeitet werden. Für Abwechslung sorgen die individuellen Vorlieben: Beim einen kocht noch die Oma nach alten Rezepten, beim anderen wird Regionales neu interpretiert oder sogar Rezepte aus fernen Ländern mit heimischen Produkten nachgekocht.

Wir schauen hinter die Kulissen und fragen bei unseren Mitgliedern nach: Was bedeutet die gastroszene für dich? Hannes Roither vom Gasthof Mitten in der Welt ist ein Fan von Kooperationen, er hat ja auch selbst Kooperationen initiiert. Aber er ist wählerisch, erzählt er uns: „Die gastroszene habe ich länger beobachtet. Seit etwa zweieinhalb Jahren bin ich nun dabei und habe es nie bereut! Die gastroszene ist mittlerweile ein gewichtiger Teil nicht nur in der Region und das heißt, dass wir gemeinsam auch etwas bewirken können. Und der Austausch in der Gruppe ist sowieso unbezahlbar.“

Hannes Roither, Mitten in der Welt - Gasthof Roither in Herzogsdorf

Gründung & Entstehung der gastroszene

Im September 2015 wurde die ARGE Gastroszene Rohrbach gegründet und arbeitet seit dem aktiv unter dem Namen gastroszene Donau Böhmerwald an gemeinsamen Marketingaktivitäten und einer intensiven Zusammenarbeit und Austausch. Die Kooperation vereinte bei der Gründung acht gastronomische Leitbetriebe aus dem Bezirk Rohrbach.

Gemeinsame Marketingaktivitäten (Online & Print) sind die Schwerpunkte der Zusammenarbeit. Aber auch der Austausch zwischen den Gastronomen sei es beim Einkauf, organisatorischen Fragen und Mitarbeitern ist ein wichtiger Teil. Regionale Produkte spielen in den Küchen der gastroszene Wirte eine große Rolle.

Bild v.l.n.r.: Andreas Neumüller, Christian Wundsam, Gerhard Gierlinger, Alfred Allersdorfer, Günther Wolfmayr, Rupert Fuchs-Eisner, Christine Radler, Monika Fuch-Eisner, Herbert Radler

gastroszene Mitgliedsbetriebe bei der Gründung 2015

Ein paar Meilensteine

  • 2015 Gründung der gastroszene
  • 2016 Busunternehmertag. Eine Ralley mit Busunternehmern aus ganz Österreich zu allen Betrieben und ausgesuchten Ausflugsmöglichkeiten im Bezirk.
  • 2015 Gruppenfolder
  • 2015 Einführung des betriebsübergreifenden gastroszene Gutschein
  • 2016 Einführung des gastroszene Gourmet-Pass (anfangs Stempelpass)
  • 2017 Freizeitführer
  • 2019 Eintritt der Betriebe: Leonfeldner-Hof (Bad Leonfelden) und Mitten in der Welt (Neußerling)
  • 2020 Einführung der gastroszene App & Digitalisierung der Gutscheine und Gourmet-Pass
  • Viele gemeinsame Eisstockrunden, Ausflüge, uvm.
  • Jährliche gemeinsame Weihnachtsfeier
  • Gemeinsame Teilnahme an der Lehrlingsmesse im Centro in Rohrbach
  • Betriebsübergreifende Mitarbeiterausflüge (zuletzt 2023 ins Ennstal)
  • uvm.